Stimmung und Stimmen zum Auftakt morgen um 20 Uhr zuhause gegen die Selber Wölfe (VER Selb)
 
eisbaeren150Nach neun Tagen ohne Spiel treten die Eisbären Regensburg am morgigen Freitag um 20 Uhr in der Donau-Arena gegen den Playoff-Finalgegner in der
Eishockey Oberliga Süd , die Selber Wölfe, an. „Wir haben versucht, die Pause zu nutzen – fürs Training und für die Regeneration“, beschreibt Chef-Coach
Max Kaltenhauser bekannt zurückhaltend die Vorbereitungsstrategie, nachdem zuvor in 15 Tagen acht Spiele zu absolvieren waren. „Wir werden wie immer von Spiel zu Spiel denken und unsere Freude und Motivation in jedes Match bringen“, ergänzt der sportliche Leiter der Eisbären, Stefan Schnabl Verletzungsbedingt müssen die Eisbären zum Auftakt auf Lars Schiller verzichten, der aber schon wieder auf dem Eis trainiert.

eisbaerenBis auf den gesperrten Leon Zitzer, für den Felix Schwarz in die Mannschaft rückte, liefen die Eisbären mit der gleichen Aufstellung wie am Dienstag auf. Peter Holmgren stand erneut zwischen den Pfosten der Oberpfälzer. In einer erneut ernom umkämpften Partie zwischen beiden Teams konnten sich die Eisbären mit 5:3 gegen die Memmingen Indians durchsetzen und die Serie gewinnen. Die Torschützen am heutigen Abend waren: Nikola Gajovsky (2), Richard Divis, Tomas Schwamberger und Constantin Ontl.

eisbaerenNach der Absage des Sonntagsspiels haben die Verantwortlichen schnell gehandelt und konnten sich mit dem EV Füssen darauf einigen, das Spiel vom 03.02.21 auf Sonntag, 15.11.20 um 18.00 Uhr zu verlegen.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim EV Füssen für die schnelle und unkomplizierte Spielverlegung und freuen uns auf das Heimspiel am Sonntag!