150px aev panther 1318861331Beim gestrigen Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt konnten die Augsburger Panther eine weitere wichtige Vertragsverlängerung vermelden. Der aktuelle Topscorer des Teams, Drew LeBlanc verlängerte seinen Vertrag in Augsburg um ein Jahr, damit konnte der Club einen der begehrtesten Spieler der Liga in seinen Reihen halten.

LeBlanc geht dann in seine schon fünfte Saison für die Fuggerstädter. Derzeit führt der US-Amerikaner mit 10 Toren und 28 Assists die interne Pantherstatistik an. Auch mit +11 in der Plus-Minus-Statistik ist der aus Minnesota stammende LeBlanc an erster Stelle.


Nicht nur aufgrund seiner Punktausbeute spielte sich Drew LeBlanc in die Herzen der Pantherfans. Mit seinen technischen und läuferischen Fähigkeiten setzt er nicht nur seine Teamkollegen immer wieder gut in Szene, der US-Amerikaner sorgt auch regelmäßig für spielerische Glanzpunkte. Ein Spieler wie LeBlanc wäre eine Bereicherung für jeden DEL-Club, daher ist es umso erfreulicher, dass ihn die Fans weiterhin im Panther Trikot im heimischen Curt-Frenzel-Stadion spielen sehen können.
Panther-Coach Mike Stewart über seinen Spielmacher: „LB ist ein unermüdlicher Spieler mit viel Eiszeit. Seine schlittschuhläuferischen und technischen Fähigkeiten machen ihn sehr wichtig für das Team, speziell im Powerplay. Er hat die letzten vier Jahre bereits bewiesen, dass er auf und außerhalb des Eises ein vorbildlicher Spieler ist.“
Drew LeBlanc ergänzt: „Der Club und der Trainer geben mir das Vertrauen, das ich gerne weiter zurückzahlen möchte. Meine Familie und ich fühlen uns sehr wohl hier in Augsburg und wir freuen uns, weiterhin hier zu sein. Ich hoffe wir können bei den Fans wieder eine Playoff Euphorie entfachen und darauf aufbauend auch kommende Saison 2019-20 weiterhin erfolgreich sein.“

W E R B U N G

L I N K S

Hier könnte ein Link zu ihrer Homepage sein. Für Informationen dazu hier klicken.
Von der einfachen Visitenkarte bis zu flexiblen Content Management Systemen bei Content Management Systeme Regensburg.

Partner von Eisradio