150px aev panther 1318861331Die Augsburger Panther reagieren auf die verletzungsbedingten Ausfälle von Trevor Parkes und Michael Davies und legen personell nach. Der US-Amerikaner Jordan Samuels-Thomas verstärkt den DEL-Club im Hauptrundenendspurt und soll helfen, den Traum von den Playoffs doch noch wahr werden zu lassen.

Jordan Samuels-Thomas wurde 2009 von den Atlanta Thrashers in der siebten Runde des NHL-Drafts gezogen. Bis 2014 lief der 191 cm große und 94 kg schwere Power-Forward 148 Mal in der College-Liga NCAA auf. Für die Universitätsteams von Bowling Green State und Quinnipiac verbuchte Samuels-Thomas 50 Tore und 54 Assists.

Ab der Saison 2014-15 war der 27-jährige Linksschütze überwiegend in der American Hockey League unterwegs. In der AHL absolvierte Samuels-Thomas 218 Partien für Rochester, Ontario und San Diego (30 Tore und 28 Assists). In der ECHL bestritt er für Manchester, Utah und Florida auch zehn Spiele (drei Tore und fünf Assists).

Zuletzt war Jordan Samuels-Thomas für BK Mlada Boleslav in der tschechischen Extraliga aktiv, wo er seit Januar allerdings nur in vier Ligaspielen eingesetzt wurde. Als sich jetzt die Möglichkeit eines Wechsels in die Deutsche Eishockey Liga ergab, zögerten weder die Panther noch Samuels-Thomas lange.

Panther-Trainer Mike Stewart: „Wir sind froh, dass sich kurzfristig die Möglichkeit ergeben hat, unser Team in der angespannten Personalsituation mit Jordan Samuels-Thomas zu verstärken. Er ist ein physisch starker Außenstürmer mit Verantwortungsbewusstsein für Defensivaufgaben. Trotzdem sind wir davon überzeugt, dass er auch seine offensiven Fähigkeiten in der DEL einbringen kann."

Jordan Samuels-Thomas ist am heutigen Morgen in Augsburg eingetroffen. Läuft alles nach Plan, könnte er in der abendlichen Partie bei den Schwenninger Wild Wings bereits sein Debüt feiern. Künftig wird er die Rückennummer 73 tragen.

W E R B U N G