Bunte Fassaden leuchten in und um Stadtamhof

An sechs Flächen in und um Stadtamhof zeigen Regensburger Lichtkünstlerinnen und Lichtkünstler von Freitag, 8. Oktober 2021, bis Sonntag, 10. Oktober 2021, ihr Können und bringen ausgewählte Fassaden zum Strahlen. Jeweils zum Einbruch der Dunkelheit ab 19 Uhr lassen sich bis 22 Uhr faszinierende Projektionen bestaunen.

Ein leuchtender Herbstspaziergang von der Innenstadt durch Stadtamhof
Im Rahmen des „Kultursommer Regensburg“ werden auf einem kleinen Rundgang durch das herbstliche Stadtamhof leuchtende Projektionen den Abendspaziergang erhellen. Noch in der Innenstadt beginnt der Rundgang: Vom Amberger Stadel, der von buntlicht.com und Leonie Zahnweh beleuchtet wird, führt der Weg über die Steinerne Brücke nach Stadtamhof. Nächster Halt ist das St. Katharinenspital mit einer Kunstprojektion von Roland Holzer und Katharina Tenberge-Holzer. Katharina Tenberge-Holzer zeigt in ihrer Videoarbeit „Nearby“ kurze Sequenzen urbanen Lebens aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Künstler und Designer Roland Holzer dokumentiert den Entstehungsprozess seiner freien Zeichnungen. Untermalt wird diese großformatige Zeichenfläche mit eigenen Lo-Fi-House-Improvisationen.

Spaziert man einige Meter in Stadtamhof weiter, kann man die strahlenden Werke von Holger Dollinger an der Genuss-Apotheke und Michael Schwarzfischer an der Kuchenbar bestaunen. Weiter geht es durch das malerische Stadtamhof, vorbei an der von Clemens Rudolph hell erleuchteten Fassade in der Gerhardingerstraße Richtung Andreasstadel, der im Licht einer Projektion von Ralf Oberleitner erstrahlt. Von dort kann man in herbstlichem Flair entlang der Donau zurückspazieren und den Rundgang gemütlich mit Blick auf den Dom und die abendlichen Lichter der Stadt ausklingen lassen.

Regensburger Lichtkünstlerinnen und Lichtkünstler zeigen ihre strahlenden Werke
Der gebürtige Regensburger Holger Dollinger ist mit einer Projektion an der Fassade der Genuss-Apotheke zu sehen, zudem gestaltet er gemeinsam mit Leonie Zahnweh den Amberger Stadel. Dollinger beschäftigt sich seit 1992 mit dem Thema Licht. Sein Weg begann bei der Mitgestaltung von Partys und führte ihn über die Beleuchtung von Fernsehproduktionen, klassischen Konzerten und Musikfestivals bis hin zu Lichtinstallationen in Räumlichkeiten, wie beispielsweise Diskotheken und Theatern. Vor sieben Jahren entstand die Marke buntlicht.com, unter der er seitdem auch Videoinstallationen für verschiedenste Flächen umsetzt.

Der Künstler, Designer und Zeichner Roland Holzer und die Künstlerin und Fotografin Katharina Tenberge-Holzer, die die Fassade des Spitals illuminieren, haben sich in der Vergangenheit mit vielen unterschiedlichen Projekten in der Regensburger Kulturszene einen Namen gemacht. Neben vielen Ausstellungen im Künstlerhaus Andreasstadel, dem Naturkundemuseum oder im Kunstverein GRAZ, bespielten sie die Fassaden der „Prinz-Leo-Kultur“. Eigentlich sind die beiden in Illustration und Zeichnung bzw. in der Fotografie zu Hause. In einer spannenden und medienübergreifenden Projektion werden ihre Arbeiten im Rahmen von „ver:bild:LICHT“ jedoch zur gigantischen Zeichen- und Videoprojektionsfläche.

Der Künstler Michael Schwarzfischer ist vielen Regensburgerinnen und Regensburgern bereits mit seinen Künstlernamen Streuner (Musiker) oder Streulicht (Lichttechniker) bekannt. Seit nicht allzu langer Zeit widmet er sich auch dem Drucken von 3D-Produkten, die er unter dem Künstlernamen Streukante vorstellt.

Clemens Rudolph ist freischaffender Produzent und Künstler für Film, Computeranimation und Computergrafik. Er realisiert Projekte im Bereich Dokumentation, Präsentation, Visualisierung und Medienkunst. Eine seiner Spezialitäten ist die Projektion auf Fassaden, Räume und Gegenstände. Sie kann bei einem Zwischenstopp in der Gerhardingerstraße bewundert werden.

Ralf Oberleitner (RMO), der seine Arbeit an die Wandfläche am Andreasstadel projiziert, ist als freier Videokünstler seit etwa 2005 in der Regensburger Kulturszene und weit darüber hinaus aktiv, dabei meist beschäftigt mit der Visualisierung von Musik und raumbezogenen Installationen, mit denen er verschiedenste Objekte zum Leuchten bringt. Als Teil des Teams Blink And Remove wurde er 2013 mit einem Kulturförderpreis der Stadt Regensburg ausgezeichnet.

Mehr Informationen
In Kooperation mit buntlicht.com veranstaltet der Kultursommer Regensburg das Lichtfestival ver:bild:LICHT von 8. bis 10. Oktober 2021 und beleuchtet entlang eines kleinen Rundgangs ausgewählte Flächen und Fassaden. Diese werden täglich von 19 bis 22 Uhr mit den Projektionen der Lichtkünstlerinnen und Lichtkünstler bestrahlt. Weitere Informationen dazu sind unter www.stadt-verbildlicht.de sowie unter www.kultursommer-regensburg.de zu finden.
Der Kultursommer Regensburg wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.