Eva Mattes, 1954 am Tegernsee geboren, ist die Tochter des Filmkomponisten Willy Mattes und der Schauspielerin Margit Symo. Bereits mit 12 Jahren wirkte sie in dem Film Dr. med. Hiob Prätorius mit und arbeitete während der Schulzeit als Synchronsprecherin in Kinderserien wie Pippi Langstrumpf oder Lassie. Ihre Leistungen in Michael Verhoevens Anti-Vietnamfilm o.k. (1970), Reinhard Hauffs Mathias Kneißl (1971) und Rainer Werner Fassbinders Die bitteren Tränen der Petra Kant (1973) bzw. Wildwechsel (1973) wurden alle mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet.

1972 wurde sie in das Ensemble des Deutschen Schauspielhauses Hamburg aufgenommen und avancierte zu einer der bedeutendsten deutschen Bühnendarstellerinnen. Sie arbeitete mit namhaften Regisseuren wie Peter Zadek, Heiner Müller und Rainer Werner Fassbinder. Im April 2002 feierte sie ihr Debüt als Tatort-Kommissarin Klara Blum. Für den Hörverlag wirkte sie bereits bei Wenn du geredet hättest, Desdemona und in 1001 Nacht von Helma Sanders-Brahms mit.

Homepage: http://evamattes.com

Laufzeit
ca. 768 Min.
0% von 0 Stimmen
Das Siegel der Tage
Laufzeit
ca. 1,025 Min.
0% von 0 Stimmen
Emma (DAISY Edition)
Laufzeit
ca. 1,125 Min.
0% von 0 Stimmen
Mansfield Park
Powered by Cobalt

Tag Cloud