Stefan Wilkening, Jahrgang 1967, studierte Theologie, bevor er an der Otto-Falckenberg-Schule in München eine Schauspielausbildung begann. Er spielte an den Münchner Kammerspielen, bei den Wiener Festwochen und am Schauspiel Frankfurt. Seit 2000 ist Stefan Wilkening festes Ensemble-Mitglied beim Bayerischen Staatsschauspiel in München. Zu seinen wichtigsten Rollen an diesen Häusern zählen u.a. Mercutio in „Romeo und Julia“, Marquis Posa in „Don Carlos“, Gratiano im „Kaufmann von Venedig“ sowie die Titelrolle in Robert Walsers „Der Gehülfe“.
Außerdem ist er in zahlreichen Hörfunk- und Filmproduktionen tätig und tritt immer wieder als Rezitator mit unterschiedlichen Live-Programmen u.a. mit Texten von Goethe, Schiller oder Oscar Wilde auf.
Für den Hörverlag las er z.B. die „Merlin-Saga“ von T.A. Barron, „Tea-Bag“ von Henning Mankell, „Das Böse unter der Sonne“ und „Mord im Orientexpress“ von Agatha Christie sowie „Eiszeit“ von Åke Edwardson, und erzählt Uwe Timms Geschichte vom „Rennschwein Rudi Rüssel“. Darüber hinaus wirkte Stefan Wilkening u.a. bei den Hörspielproduktionen „Moby-Dick“ und zuletzt „Die Serapions-Brüder“ mi

Laufzeit
ca. 1,504 Min.
0% von 0 Stimmen
Die Merlin-Saga
Laufzeit
ca. 428 Min.
0% von 0 Stimmen
Hören bis zum Morgengrauen
Laufzeit
ca. 217 Min.
100% von 1 Stimmen
Mord im Orientexpress
Powered by Cobalt

Tag Cloud