Winfried Georg Sebalds nach seinem Hauptprotagonisten Austerlitz benannter Roman erschien bereits vor sechzehn Jahren und liegt nun erstmals als vollständige Lesung im Hörverlag vor – es liest sein Freund und deutscher Verleger Michael Krüger. Außerdem enthält das Hörbuch die einzige erhaltene Originalton-Lesung des Autors, aufgenommen in New York zwei Monate vor seinem Tod im Jahr 2001.


Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste ist beeindruckt und setzt Austerlitz auf Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste im Juni:

„Dies ist die Geschichte von Jacques Austerlitz, einem etwa 60-jährigen Mann, der im Alter von vier Jahren mit einem Kindertransport aus Prag nach England gelangte, wo er in Unkenntnis seiner Identität aufwuchs. Nun, am Ende seines Arbeitslebens, macht er sich auf die Suche nach seiner Herkunft. Die längst berühmte Geschichte erfährt durch die Lesung des Verlegers und Dichters Michael Krüger eine besondere Intensität. Eine Lesung Sebalds in englischer Sprache rundet das Hörbuch ab.“

Antwerpen, Hauptbahnhof, Salle des pas perdus im Jahr 1967. Dem Erzähler fällt ein Mann auf, der eingehend die Architektur des Gebäudes betrachtet. Die beiden Herren kommen ins Gespräch und verabreden sich für den nächsten Tag. Aus dem zufälligen Zusammentreffen wird ein über 30 Jahre andauerndes Gespräch an verschiedensten Orten Europas. Zwischen London, Paris und Prag erzählt der Kunsthistoriker Austerlitz seine Geschichte: die Geschichte einer verlorenen Kindheit, die sich bruchstückhaft und nach und nach zu der eines Überlebenden einer der schlimmsten Katastrophen der Menschheit zusammensetzt.

Für die hr2-Hörbuchbestenliste werden einmal im Monat von 20 renommierten Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz herausragende Neuerscheinungen des Hörbuchmarktes ausgezeichnet.

W E R B U N G

Externe Links